Praxiselemente Lehrerausbildung

Praxiselemente Lehrerausbildung

Die Lehrerausbildung in NRW beinhaltet folgende Praxiselemente, die der Anbindung und Ausrichtung der akademischen Ausbildung an die Anforderungen des Lehrerberufes dienen sollen:

 

1. Eignungs- und Orientierungspraktikum

Zu Beginn des Universitätsstudiums soll im Eignungs- und Orientierungspraktikum ein erster Eindruck vom Berufsfeld Schule gewonnen werden. In einem Zeitraum von fünf Wochen können Lehramtsstudierende im Unterricht hospitieren, einzelne Unterrichtselemente unter Anleitung durchführen und einen Blick auf die andere Seite des Lehrerpults werfen.
Die Europaschule vergibt jeweils in den vorlesungsfreien Zeiten in Frühjahr und Herbst maximal 5 Praktikumsplätze. Bewerbungen und Fragen bitte an:

Frau Hanna Boudon h.boudon@europaschule-troisdorf.eu

2. Praxissemester

Das Praxissemester vertieft Eindrücke aus dem EOP und erlaubt eine Rückkopplung an das Studium. Bei der Durchführung dieses Praxiselements arbeitet die Europaschule mit dem ZFL der Universität zu Köln und dem ZfsL Engelskirchen zusammen. Für die Dauer eine Schulhalbjahres begleiten die Studierenden Lerngruppen in längerfristigen Unterrichtsvorhaben, planen Unterricht und führen diesen durch und nehmen umfassend an der Berufswirklichkeit in der Schule teil.
Die Europaschule betreut in jedem Schulhalbjahr bis zu 5 Studierende im Praxissemester.
Plätze für das Praxissemester werden zentral über folgende Homepage vergeben, die Europaschule hat keinen Einfluss auf die Zuteilung:
https://www.pvp-nrw.de